Ozontherapie

Ozon ist im normalen Zustand ein farbloses Gas mit charakteristischem Geruch und hat eine stark oxidierende Wirkung. Das für die Medizin hergestellte (Medical-)Ozon ist ein Gemisch aus 0,05 bis 5% reinstem Ozon und 99,95 bis 95% medizinisch reinem Sauerstoff und ist ein Ozon-Sauerstoff- Gemisch.
Es wirkt stark desinfizierend, bakterizid und fungizid. D.h., es besitzt die Eigenschaft, Bakterien, Viren und Pilze abzutöten.
(Medical-)Ozon beeinflusst positiv das Blut. Die roten Blutkörperchen werden mit Sauerstoff versorgt. Durch den vermehrten Sauerstoffgehalt in den Zellen kann die Energiebildung aktiviert werden.

Das medizinische Ozon ist vielseitig anzuwenden, z.B. bei
– Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose etc.)
– Rheumatischen Beschwerden
– Immunstabilisierung
– Migräne
– Wundheilungsstörungen, auch mit entzündlichen Prozessen
– chronisch entzündliche Darmerkrankungen
– Hauterkrankungen
– Stoffwechselerkrankungen
– Allergien
– Leistungsschwäche
– uvm.

Anwendungsformen:

große und kleine Eigenblutbehandlung
Äußere Anwendung (z.B. Beutelbegasung)
Darminsuflation
Injektion um die Gelenke

Beatmung ist mit Ozon-Therapie kontraindiziert