Ayurvedische Behandlungen

Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist eine ganzheitliche Heilkunde, die etwa 5000 Jahre alt ist.Übersetzt heißt Ayurveda„Wissen vom Leben“ und der Ursprung liegt in Indien. Das Ziel der Ayurveda ist es den Menschen im Ganzen ins Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele zu bringen. In der Ayurveda stellen die 5 Grundelemente, Erde, Luft, Feuer, Wasser, Äther die Grundlage für jede ayurvedische Behandlung dar. Durch das Zusammenwirken dieser 5 Elemente entstehen im Menschen die drei Bioenergien = Doshas oder auch Konstitutiontypen: Vata, Pitta und Kapha. Allen drei Doshas werden bestimmte Grundeigenschaften (od.Gunas) zugeordnet und stellen den Ursprung der charakterlichen Merkmale dar, z.B. der Gedanken, Krankheiten, Gefühle. Wobei der Mensch nicht nur dem einen Konstitutionstyp zugeordnet werden kann und es können Mischtypen entstehen (insgesamt sieben Konstitutiontypen).

Vata:
Elemente sind Äther und Luftveda: Äußerlich gesehen ist es ein schlanker Typ, mit hervorstehenden Knochen, dünnen ovalen Gesicht, trockener blasser Haut und mit dünnen Haaren. Er kann extrem groß oder klein sein. Vata-Typ ist wechselhaft und sprunghaft in seinem Verhalten, Charakter etc. Seine Eigenschaft ist die Bewegung und diese kontrolliert im menschlichen Körper. Wenn der Vatatyp eine Störung hat, leidet er an Verdauungsstörungen ( Verstopfungen, Blähungen ), Trockenheit auf der Haut oder in den Gelenken, deshalb können auch Erkrankungen wie Rheuma od. Arthrose entstehen.

Pitta:
die Elemente Feuer und Wasser Pitta Menschen sind mittelgroß, haben rötliche Haut, wenig Haare. Pitta Menschen sind organisiert, dominant, zielstrebig, Unternehmertyp u. kann viel umsetzen. Weil er das Element Feuer beinhaltet, hat der Pitta Typ viel Energie. Er verbrennt viel und seine Verdauung ist gut. Er steht für Wärmeregulationsprozesse im menschlichen Körper. Wenn aber Pitta eine Störung hat, leidet seine Haut an Pickel, Akne oder er leidet unter Entzündungen im Magen (Sodbrennen), Dünndarm oder in den Augen.

Kapha:
besteht aus den beiden Elementen Wasser und Erde. Kapha Menschen sind äußerlich gesehen eher kräftig, dick, fettleibig aus, mit gut ausgebildeten Händen/Füssen, rundem Gesicht, breiten Oberkörper und dicken Haaren. Kapha Menschen sind zufriedene, ausgeglichene, tolerante Menschen, befinden sich gerne in Gesellschaft und sind familiär. Sie sind träge und langsam, weil deren Stoffwechsel auch langsam ist. Sie sind kaum krank, weil ihr Immunsystem stabil ist. Wenn aber der Kapha Typ eine Störung hat, ist er noch mehr unbeweglich, übergewichtig. weil das Fett sich schneller anlagert. Kapha Störungen befinden sich im Nasen, – Lungenbereich.

Abyangha

Ist eine sanfte Ganzkörpermassage, die mit warmen Kräuterölen (z.B. Sesamöl) durchgeführt wird. Sie belebt die Haut, die Muskeln, Venen, Arterien, das Nervensystem und wirkt beruhigend. Durch gezielte Bewegungen der Hände, wird der Stoffwechsel angeregt und die Abfallprodukte aus dem Körper ausgeschieden. Damit die Schlackstoffe aus dem Körper ausgeschwemmt werden, ist es wichtig nach der Behandlung zu schwitzen.
Dabei eignet sich die Fangopackung ganz gut.
Shiro Abyangha – Kopfmassage
Ayurvedische Massage von Kopf und Nacken mit warmen Ölen. Sie belebt die Kopfhaut und bringt den Körper in Ruhe und Gleichgewicht.

Garshana – Rohseidenhandschuhmassage

Hierbei handelt es sich um die sogenannte „trockene Massage“, die mit einem Rohseidenhandschuh ausgeführt wird und nicht auf die Muskulatur zielt.
Statt dessen wird durch die Bewegungen und Griffe auf der Haut der Stoffwechsel angeregt, das Bindegewebe gestärkt und die Haut gereinigt.

Shirodahara – Ölstirnguss

Der Ölstirnguss ist die „Königsbehandlung“ in der ayurvedischen Massage.
Bei dieser sehr sanften Behandlungsart fließt ein lauwarmes Öl in einem feinen Strahl kontinuierlich auf Ihre Strin.
Das Geheimnis dieser Massage liegt in dem Erreichen einer tranceartig befreienden Entspannung.
Unser Kopf als Zentrum unseres Lebens wird beruhigt, die Nerven werden ausgeglichen und als Resultat fühlen Sie sich in Ihrem ganzen Körper einmalig entspannt.

Pinda Sweda – Kräutersäckchenmassage

Durch einen Mix von Kräutern nach ayurvedischen Rezeptur im Kräuterstempel wird der ganze Körper mit einer sanften Massagetechnik massiert.
Durch die damit verbundene Wärme wird die Muskulatur gelockert, das Nervensystem beruhigt und das Wohlbefinden gesteigert.